Blick hinter die Kulissen: Begehung in der BallinStadt

In der letzten Woche war die Erstbegehung der Ausstellungsräume des Auswanderermuseums BallinStadt in Hamburg in Vorbereitung auf unsere gemeinsame Ausstellung mit dem Afghanischen Frauenverein ab Dezember. Die Räumlichkeiten dürften vielen schon bekannt vorkommen: Im letzten Jahr fand hier die Ausstellung von EINFACHkommunikation Geschäftsführerin Annett Bergk statt.

Der Afghanische Frauenverein

Der Afghanische Frauenverein (AFV) ist eine humanitäre Hilfsorganisation, die seit 1992 für den Wiederaufbau und Frieden in Afghanistan arbeitet. Mit ihren Projekten, die vorwiegend in ländlichen Gegenden liegen, fördern sie gezielt Frauen und Kinder. Das unterstützt EINFACHkommunikation seit diesem Jahr pro bono speziell im Bereich der Eventplanung und im Grafikdesign.

Welche Backup-Methode ist die beste?

Es ist grundsätzlich eine sehr gute Idee, eine Datensicherung aller firmenrelevanten und kundenspezifischen Daten anzulegen und zu pflegen. In Abhängigkeit davon, für welche Backup-Strategie man sich entscheidet, gibt es verschiedene Arten des Backups, die man auch fröhlich kombinieren kann: Das Voll-Backup, das differentielle Backup und das inkrementelle Backup. Sprechen wir einmal über das inkrementelle Backup.

Inkometa Days: Schöne neue interne Welt?

Die Interne Kommunikation (IK) befindet sich vielerorts noch in der Findungsphase. Unbestritten ist die Relevanz kommunikativer Vernetzung innerhalb der Unternehmung, doch wer dabei den berühmten Hut aufhaben sollte, ist ein Thema, bei dem die verschiedenen Disziplinen nicht nur die Ellenbogen, sondern mittlerweile auch eine ganze Reihe Tools einsetzen, um ihren Platz am Tisch des C-Levels auch nach der Pandemie zu verteidigen. Einen Überblick über den Status Quo vermittelten am 14. und 15. September die INKOMETA Days in Berlin – zwei Fachtage, an denen sich alles um das Thema IK drehte. Und Awards wurden auch noch vergeben.

EINFACHcooler Partner: Concept X Hamburg

Concept X aus Hamburg ist überzeugt: Das Jahrzehnt der Kommunikation hat begonnen. Und die Unternehmensidentität wird damit zum entscheidenden Erfolgsfaktor! Das Team um Geschäftsführerin Melanie Lammers hat verstanden, dass es auch in der Unternehmensberatung an der Zeit für einen Wandel ist.

Was ist das Metaverse?

Das Metaversum, unendliche Weiten. Auf diese Art, frei nach Star Trek, könnte man wohl die Vision des Metaverse umschreiben. (Fast) grenzenlos, vernetzt, interaktiv, fortschrittlich, sicher, leicht zugänglich und voller Möglichkeiten – so soll es sein. Aber was genau ist eigentlich dieses Metaversum, das aktuell in aller Munde zu sein scheint? Und wer hat’s erfunden? Kleiner Spoiler: Es waren nicht die Schweizer.

Energethik

Unsere Kundin, die Energethik Ingenieurgesellschaft, setzt sich für eine ethische Energieversorgung ein. CO2-neutral, klima- und umweltfreundlich, regional wertschöpfend, effizient, intelligent, nachhaltig, fair, solidarisch und zukunftssicher. Dazu entwickelt sie technische Lösungen, die diese Aspekte erfüllen – und sich rechnen. Damit wird Klima- und Umweltschutz zum Geschäftsmodell.

E-Mail-Newsletter vs. LinkedIn-Newsletter

Als Unternehmen möchten Sie die Öffentlichkeit natürlich über Produkte oder Dienstleistungen informieren und auf dem Laufenden halten. Wie haben Sie das bisher gemacht? Wahrscheinlich über einen E-Mail-Newsletter. Es gibt aber auch die Möglichkeit, einen Newsletter über LinkedIn zu versenden. Vergleichen wir doch einmal die Vor- und Nachteile beider Varianten. 

Ein Tag als Chefredakteurin

Zu den Räumlichkeiten der PR-Journal-Redaktion hat es EINFACHkommunikation Geschäftsführerin Annett Bergk nicht weit: Hier wird komplett remote gearbeitet. Dennoch sind die Tage, an denen sie Chefredakteur Thomas Dillmann vertritt, nicht unbedingt mit den „normalen” zu vergleichen. 

Wie schreibe ich eine Pressemitteilung?

Sie haben ein neues Produkt im Angebot? Sie möchten die Öffentlichkeit über ein stattfindendes Event in Ihrem Hause informieren? Vielleicht haben Sie auch eine für Ihr Unternehmen strategisch wichtige Stelle personell neu besetzt und wollen die Branchenmedien darüber informieren? Wie bekommen Sie Ihre Informationen nun schnellstmöglich an Ihre Zielgruppe? Natürlich ist Social Media eine Möglichkeit. Es darf aber auch ruhig einmal eine Pressemitteilung versendet werden. Noch nie gemacht? Kein Problem! Dafür gibt’s uns ja.

Themen

×