Kategorie: Coaching

B2B: Wenn Business mit Business kommuniziert

B2B: Wenn Business mit Business kommuniziert

In der deutschen Marketing- und Kommunikationsbranche mangelt es nicht an Abkürzungen – manche sinnvoller als andere. Eine Abkürzung ist aus unserer täglichen Arbeit aber nicht mehr wegzudenken: B2B. Als Gegenkonzept zu B2C steht hier die Kommunikation zwischen zwei Unternehmen im Mittelpunkt.

Das Business-Magazin Gründerszene definiert B2B als “Geschäftsbeziehungen zwischen mindestens zwei Unternehmen (…) Im deutschen Sprachgebrauch meint der Begriff die Beziehung zwischen Geschäftspartnern und schließt den direkten Endkundenkontakt im Gegensatz zum B2C aus.” So weit, so gut.

Es geht um Menschen

Allerdings lässt diese (und viele andere) Definition aus unserer Sicht einen entscheidenden Punkt aus: Auch wenn bei B2B ein Unternehmen mit einem anderen Unternehmen kommuniziert (und handelt), stehen sich am Ende des jeweiligen Kommunikationskanals doch zwei Menschen gegenüber. Deswegen können zwar Strategien im B2B und B2C Marketing unterschiedlich aussehen, es gelten dennoch die gleichen Grundwerte: Wer ehrlich, authentisch und persönlich kommuniziert, wird langfristig eine bessere Bindung zu Kunden aufbauen – Endkunden und Geschäftskunden gleichermaßen.

Der Weg ist das Ziel

Besonders für mittelständische Unternehmen steht bei der B2B Kommunikation deswegen auch nicht “Was” oder “Warum” der Kommunikation im Mittelpunkt, sondern eher das “Wie”. Also: Über welche Kanäle können Geschäftskunden am Besten erreicht werden?

Anders als in der Quantenphysik oder der experimentellen Medizin haben wir in der Kommunikationsbranche einen ganz besonderen Vorteil: Wir wissen bereits, was es gibt – und wir wissen auch, was funktioniert. Deswegen geht es aus unserer Sicht in der B2B-Kommunikation nicht primär darum, neue Wege zur Ansprache zu finden, sondern die bestehenden Wege authentisch und zielgerichtet zu nutzen. Dazu gehören auch ganz einfache (Kommunikations)mittel.

Persönliche Kommunikation

Ein eigener B2B Bereich auf der Website kann bereits ein guter Anfang sein, genau wie ein regelmäßig aktualisierter E-Mail-Abbinder mit einem Link zum aktuellsten Projekt oder Angebot. Nicht zu vergessen: Persönliche Kommunikation ist eine wahre Wunderwaffe. Sie haben Ihren Ansprechpartner gerade am Telefon? Dann schneiden Sie natürlich auch weitere Themen an! Bei einem persönlichen Termin ebenso. Oder Sie organisieren direkt einen Roundtable, um Ihre Ansprechpartner (besser) kennenzulernen und gemeinsam über aktuelle Herausforderungen – und mögliche Lösungen – zu sprechen.

Wenn Sie dabei Unterstützung benötigen, kommen Sie gerne auf uns zu!

Markenentwicklung: Schritt für Schritt

Markenentwicklung: Schritt für Schritt

„Wer bin ich – und wenn ja wie viele?“ Der Titel des philosophischen Bestsellers von Richard David Precht hat überraschenderweise auch in unserem praktischen Arbeitsalltag eine Bedeutung. Ähnlich wie die philosophische Selbsterkenntnis ist auch die Markenentwicklung ein Prozess, der mit ganz grundsätzlichen Fragestellungen beginnt: Wofür steht die Marke? Wen möchte meine Marke ansprechen? Was unterscheidet meine Marke vom Wettbewerb?

Read More Read More

Interviews auf den Punkt führen

Interviews auf den Punkt führen

„Na, dann erzählen Sie doch mal!“ Wenn es etwas gibt, womit Interviews nicht anfangen sollten, dann ist es dieser Satz. Dass ein gutes Interview nur von guten Antworten abhängt, ist aus unserer Sicht ein Irrglaube. Gute Antworten erfordern gute Fragen – und diese zur richtigen Zeit und in der richtigen Formulierung stellen zu können, braucht Übung. Die haben wir zum Glück: In unseren Interviews greifen wir nicht nur auf unser Medientraining, sondern auch auf unsere jahrelange Erfahrung als Redakteurinnen des PR-Journals zurück.

Read More Read More

Annett Bergk Lehrbeauftragte an der Hochschule Hannover

Annett Bergk Lehrbeauftragte an der Hochschule Hannover

Seit vielen Jahren setzt sich EINFACHkommunikation Geschäftsführerin Annett Bergk für den Austausch von Theorie und Praxis an verschiedenen staatlichen und nicht-staatlichen Instituten ein. Zum Wintersemester 2018/2019 wurde sie nun als Lehrbeauftragte an die Hochschule Hannover berufen. “Vor allem die Hochschulstudiengänge leben von der Verknüpfung von theoretischem Wissen mit praktischen Erfahrungswerten. Als Lehrbeauftragte möchte ich zu diesem wichtigen Austausch beitragen”, erklärt Annett Bergk. “Ich freue mich auf die intensive Zeit in Hannover.”

Read More Read More

Mit Hammer und Schleifpapier – warum wir Workshops lieben

Mit Hammer und Schleifpapier – warum wir Workshops lieben

Mitunter möchte man zum Kundentermin am liebsten mit Blaumann kommen. Wir verstehen Kommunikation als unser Handwerk – da wird es auch mal laut. Um nicht zu sagen: dreckig. Und es gilt, die Oberfläche abzureißen, um an den Kern des Problems zu gelangen. Wir machen Meetingräume gern zur Werkbank und haben bereits für rund 20 Kunden Workshops umgesetzt.

Read More Read More

EINFACHkommunikation beim Blogger@Work Camp in Bonn

EINFACHkommunikation beim Blogger@Work Camp in Bonn

Annett Bergk und Paula Slomian waren am Samstag als Speaker und Orga-Unterstützung beim Blogger@Work Camp in Bonn. Das Veranstaltungsformat feierte Premiere, denn es kombinierte Elemente aus Barcamp, Workshop und festen Vortragssessions. Über 100 Teilnehmern folgten der Einladung von Initiatorin Jennifer Gross und genossen den Austausch in der Konzernzentrale der Deutschen Telekom, dem diesjährigen Hauptsponsor von Blogger@Work. Und: Die positive Resonanz der teilnehmenden Blogger, Referenten und Sponsoren gibt uns natürlich Rückenwind für die Organisation zahlreicher weiterer Termine in 2018.

Read More Read More

Marken(neu)positionierung

Marken(neu)positionierung

Im Marketing bezeichnet die Positionierung das gezielte und planmäßige Herausstellen (oder auch Schaffen) von Stärken und Qualitäten eines Produktes, einer Dienstleistung oder eines Unternehmens. Mithilfe dieser kann die zu erreichende Zielgruppe eine klare und positive Abgrenzung gegenüber der Konkurrenz wahrnehmen. So weit die Theorie – und nun zur Praxis: 

Read More Read More

Unterstützung bei der Content-Erstellung

Unterstützung bei der Content-Erstellung

Die beste Geschichte erzählt man von innen heraus. Doch in vielen Unternehmen fehlt es an Kapazitäten, hochwertigen Content für die verschiedenen Kanäle und Medien zu erstellen. Texte als Kombination von Social Media Kompetenz und “guter Schreibe” sind im Alltag vieler KMU nicht einfach “nebenbei gemacht”. So kann das Outsourcen zu einer echten Alternative werden. Doch welche Gründe sprechen wirklich dafür?

Read More Read More