„Live“ Logo für das neue Veranstaltungsformat von bpc

Von Familienfeiern über Konferenzen: Planung und Umsetzung von Veranstaltungen in den ersten Monaten diesen Jahres waren definitiv keine leichte Aufgabe. Statt die angesetzten Termine abzusagen, hat sich unser Kunde, die best practice consulting AG, entschieden, das neue Online-Format „bpc live“ zu etablieren – für das wir wiederum ein neues Logo entwickeln durften.

AHB art: individuelle, von Hand gezeichnete Portraits

Nie war es leichter, ein Foto zu machen. Nie ging es schneller, ein Foto zu machen. Nie hatten wir mehr Fotos auf unseren Handys, auf unseren Computern, in unseren Clouds und auf unseren externen Festplatten. Während wir diese Entwicklung im (ab und an hektischen) Alltag lieben, geht mit dieser Schnelligkeit und Menge aber auch ein Stück „Besonderes“ an einem Foto verloren. Deswegen machen wir unter der Marke „AHB art“ aus Fotos wieder echte Bilder: handgezeichnet, einzigartig, analog.

Produktfotografie mit Überraschungseffekt: Illustration von Produkten für 1001 Gewürze

Wie zeigen wir etwas, das noch nicht gezeigt werden kann? Gute Frage. Aber wir haben für die Gewürzmanufaktur 1001 Gewürze eine Lösung gefunden. Das limitierte #glücksgeschmack-Paket zu Gunsten des Vereins Nestwärme e.V. enthält fünf der Basic & „Best of“ Produkte der Manufaktur zusammen mit 5 Überraschungsdosen, die pünktlich zur Vorweihnachtszeit bei den Endkunden ankommen. Und eine Überraschung wäre schließlich keine Überraschung, wenn die Bilder des limitierten Pakets bereits die tatsächlichen Produkte verraten würden. Deswegen haben wir die großartigen Bilder von Fotografin Nicole Heller mit individuellen Illustrationen versehen.

Ein Flyer für On/Offline: Design für Solevo

Druck is dead? Von wegen! Zwischen responsiven Corporate Websites und Social Media Kampagnen sind die klassischen Printprodukte heute weiterhin wichtig für einen überzeugenden Unternehmensauftritt. Umso mehr haben wir uns darüber gefreut, dass wir uns für unseren Kunden Solevo uns mit einem echten „Klassiker“ beschäftigen: dem Flyer.

Weihnachtspost: Persönlich und Positiv

Es riecht nach Spekulatius, der Kunstschnee glitzert im Schaufenster und die Lebkuchenherzenpackung knistert verlockend – ein typischer Tag im August. Während der Einzelhandel sich (gefühlt) jedes Jahr früher mit Weihnachten beschäftigt, taucht das Thema in vielen Unternehmen erst kurz vor den Feiertagen auf. Am 19. Dezember ist es dann leider oft zu spät, um noch eine persönliche und kreative Weihnachtskarte an Partner, Kunden und Mitarbeiter zu verschicken.

Mehr als nur Design Manual: das Markenhandbuch

Die grafischen Gestaltungsrichtlinien festzulegen – und schriftlich festzuhalten – ist absolut gut und richtig. Aber (und natürlich gibt es ein Aber …) ein einheitliches Corporate Design, festgehalten im Design Manual, soll in den meisten Fällen nicht nur gut aussehen, sondern auch die Werte des Unternehmens transportieren. Um welche Werte es sich dabei genau handelt, taucht jedoch nur in den wenigsten Design Manuals auf – oder geht zwischen Logopositionierungen, Farbcodes und Schriftgrößen verloren. Hier hat das Markenhandbuch seinen großen Auftritt.

Der Mundschutz ist die neue Litfaßsäule

Lena Meyer-Landrut trägt einen Katzenschnurrbart. Markus Söder trägt die Bayernflagge. Jean-Paul Gaultier trägt ein Kunstwerk mit Kussmund. Und wir selbst wechseln zwischen hanseatisch mit Ankern und fröhlich gepunktet. Die Rede ist natürlich von Mund-Nasen-Masken, die aus unserem täglichen Alltag nicht mehr wegzudenken sind – und auch in der nächsten Zeit nicht wegzudenken sein werden. Wie bei allen Alltagsgegenständen liegt hier auch eine Chance für Unternehmen, sich ganz natürlich in das Leben von Kunden, Fans und Mitarbeitenden zu integrieren. Anders formuliert: Die Mund-Nasen-Maske ist die neue Litfaßsäule.

Komplexe Themen, ansprechendes Design: Whitepaper

Digitale Arbeitsorganisation. Disruption. Service Life Cycle. Mit diesen komplexen Themen beschäftigt sich einer unserer Kunden inhaltlich jeden Tag. Für ein Whitepaper zum Thema „Servicezentrierte Organisation“ durften wir dieses fachliche Know-how mit unserer grafischen Expertise verbinden. Das Ergebnis: Ein auf die Zielgruppe zugeschnittenes Dokument, das die Inhalte perfekt in Szene setzt.

HTML und Outlook: Unüberbrückbare Differenzen?

Es gibt ein paar Dinge, die zu den unverrückbaren Wahrheiten dieser Welt gehören: 1. Hamburg ist die schönste Stadt der Welt. 2. Mehr als drei Kommas haben in einem Satz nichts zu suchen. Und 3. HTML-Mails sehen überall gut aus, nur nicht in Outlook. Während es zu Punkt 1 und 2 eigentlich nichts weiter hinzuzufügen gibt, haben wir uns mit dem dritten Punkt ausführlicher beschäftigt.

Themen

×