Studie: Wie nutzen Dax-Konzerne Social Media?

Qualität schlägt Quantität: Statt möglichst vieler Posts wollen Dax-Unternehmen bei ihren Followern vor allem mit hochwertigen Inhalten punkten. Das aktuelle Social-Dax-Ranking zeigt, welche Kanäle für die Konzerne an Bedeutung gewinnen – und welche sie verlieren.

Multichannel-Marketing in der Diskussion

Die Neustrukturierung des Pharmamarketings bedingt Expertise. Die Digitalisierung lässt viele Unternehmen ihre Vertriebsstrategien überdenken. Sie definieren die Rolle des Außendienstes neu. Aber welche Rolle spielen die digitalen Medien? Machen sie den Außendienst entbehrlich?

Nicht nur für digitale Größen: Corporate Influencer

Corporate Influencer sind Mitarbeiter, die in sozialen Medien auf ihren öffentlichen privaten Profilen selbstbestimmt als Markenbotschafter auftreten. Aktuell sind sie bei digitalen Größen wie bei der Telekom oder Otto sehr beliebt. Nachvollziehbar, schließlich fordern Rezipienten Glaubwürdigkeit, Nähe und Interaktion von moderner Kommunikation. Corporate Influencer versprechen genau das: authentische Kommunikation mit Nähe zur Community.

Social Media Marketing: Muss das sein?

Wer die eigene Markenbekanntheit nicht steigern möchte, muss natürlich kein Social Media Marketing machen. Mit fast 28 Millionen Nutzer allein in Deutschland auf Facebook und 15 Millionen auf Instagram sind die sozialen Netzwerke eine Werbefläche, an der Unternehmen nicht ohne guten Grund vorbei gehen sollten. Während die Dauer der Mediennutzung pro Tag laut einer aktuellen Nielsen-Studie zwar in den letzten Jahren konstant geblieben ist, verschiebt sich die Nutzung immer weiter in Richtung Social Media.

Mehr Emotionen, bitte! LinkedIn führt neue Reactions ein

Darf’s ein bisschen mehr sein?! Mehr Applaus? Mehr Inspiration? Mehr Herz? Diese Frage können Nutzer der Business-Plattform LinkedIn seit Kurzem eindeutig mit „Ja“ beantworten. Musste bisher ein einfaches „Gefällt mir“ reichen, um Beiträge anderer Nutzer zu bewerten, hat Linkedin nun auch in Deutschland sein vielfältiges Angebot an „Reactions“ ausgerollt. Die meisten der geschätzten 13 Millionen Nutzer im deutschsprachigen Raum können inzwischen sowohl mobil als auch auf dem Desktop aus fünf Symbolen wählen: „Gefällt mir“, „Applaus“, „Wunderbar“, „Inspirierend“, „Nachdenklich“.

Interview mit Charles Bahr; “Wir wollen Botschafter zwischen den Generationen sein”

Ein Gespräch über Fehlerkultur in der Kommunikationsbranche Noch in der Schulzeit die erste Agentur gründen, auf der Republica Vorträge halten und zahlreiche Interviews mit deutschen Leitmedien – klingt verrückt? Nicht für Charles Bahr. Der heute 16-Jährige berät mit “Tubeconnect” namhafte Firmen, wie Allianz oder Eventim, rund um das Thema Influencer Marketing und die Generation Z. Gina Cimiotti, ehemaliges Vorstandsmitglied des LPRS und Studentin des Master Communication Management an der Universität Leipzig, und Annett Bergk, Redakteurin des PR-Journals, haben mit Deutschlands jüngstem Agentur-Gründer gesprochen.

Podiumsdiskussion: Annett Bergk über Corporate Influencer

Anfang November kommen in Berlin auf der Tagung Interne Kommunikation II bereits zum 15. Mal über 100 innovative Köpfe aus der Kommunikationsbranche zusammen, um sich über aktuelle Themen und Trends der Internen Kommunikation auszutauschen und upzudaten. Die Tagung, veranstaltet von der Deutschen Presseakademie im Quadriga Forum Berlin, steht unter dem Motto „Wirkungsvoll im Change“ und soll abgerundet werden mit einer Diskussionsrunde zum Thema Corporate Influencer – mit dabei: Annett Bergk. 

„Hallo, ich bin Paula, und ich bin Podcast-süchtig“

Mit Podcasts macht neuerdings ja gefühlt jeder was – Agenturen, Redaktionen, Unternehmen, … Für Leute wie mich ein absoluter Segen. Seit ich denken kann, bin ich Fan vom Vorlesenlassen, ich hatte als Kind zahllose Hörspiel-Kassetten und bin audible-Abonnent der ersten Stunde. Dass nun neuerdings ein Podcast nach dem nächsten an den Start geht, kommt mir daher sehr zupass.

Das perfekte Blogger-Briefing: Roundtable holt Marke, Agentur und Influencer an einen Tisch

Viele Blogger-Kooperationen scheitern an der Kommunikation. Das Netzwerk BLOGGER@WORK ergreift die Initiative und bringt erstmals Vertreter aller beteiligten Akteure – Unternehmen, Agenturen und Blogger – zusammen. EINFACHkommunikation hat die insgesamt 24 Teilnehmer des ersten BLOGGER@WORK Roundtables bei der gemeinsamen Erarbeitung eines Leitfadens für ein umfassendes und effektives Blogger-Briefing unterstützt.

Themen

×