SEO für Blogger vs. SEO für lokale Unternehmen

Du glaubst, dass Suchmaschinenoptimierung für alle Keywords gleich funktioniert? Weit gefehlt! Während es Ranking-Faktoren gibt, die universell sind, gibt es auch Ranking-Faktoren, deren Gewichtung je nach Keyword (oder sogar je nach Suchmaschinen-Nutzer) variiert. Bei SEO für Blogger und SEO für lokale Unternehmen gibt es in mancherlei Hinsicht große Unterschiede, vor allem beim Off-Page-SEO, also dem Teil der Suchmaschinenoptimierung, die außerhalb der eigenen Website stattfindet.

Rückblick auf die erste BLOGGER@WORK Konferenz in Hamburg

Wie können sich Blogger miteinander vernetzen? Wie macht man eigentlich PR? Wie funktioniert gutes Storytelling und wie kommt man auf immer neue Ideen? Diese und viele weitere Fragen wurden am letzten Wochenende bei der ersten BLOGGER@WORK Konferenz in Hamburg diskutiert. Inspiration. Kontakte. Quatsch-Momente. Das Leben, wie es sein sollte.

Oh, my music! Social Media im Kulturbereich

Der Musik- und Kulturkonsum hat sich in den letzten Jahren grundlegend verändert. Auch hier ist die klassische „Zielgruppe“ von Kommunikationsmaßnahmen vom reinen Konsument zum Produzent und Sparringspartner geworden. Social Media nimmt bereits jetzt einen beachtlichen Teil der Public Relations Maßnahmen ein. Doch wie lassen sich die verschiedenen (neuen) Kanäle optimal für den Kulturbereich einsetzen? Ich habe Anika Jankowski, Geschäftsführerin Oh, my music! Publisher (omm), zu den aktuellen Entwicklungen befragt.

Wir holen das soziale Netzwerk auf die Straße

Mitfahren ist nicht gleich Mitfahren. Ein internationales Unternehmen wie BlaBlaCar, Paris, tut gut daran, PR und Marketing von einem deutschen Team abwickeln zu lassen, wenn es auf dem hiesigen Markt Fuß fassen will. Ich habe Christian Schiller, PR & Partnership Manager von BlaBlaCar Deutschland, gefragt, wie „social“ im wahren Leben stattfinden kann.

Der Beitrag Wir holen das soziale Netzwerk auf die Straße erschien zuerst auf EINFACHannett.

Wie viel Zufall steckt in viralem Erfolg?

Ich wurde vom Fundraiser-Magazin gefragt, was NGOs für die optimale Verbreitung eigener Online-Videokampagnen tun können. Meine Antwort: Der Erfolg ist abhängig von 1. Online-Viralität, 2. Offline-Viralität und 3. der Verfügbarkeit zusätzlichen (Informations-)Materials. Den ganzen Artikel gibt’s in Ausgabe 3/2014 und hier als Download.

Der Beitrag Wie viel Zufall steckt in viralem Erfolg? erschien zuerst auf EINFACHannett.

Themen

×