Studienteilnehmende gesucht: Nachhaltigkeitskommunikation oder Greenwashing?

13. Februar 2024 EINFACHkommunikation

Wie weit darf Nachhaltigkeitskommunikation gehen, wenn es gilt, die Vorzüge eigener Produkte, Verfahren oder Prozesse hervorzuheben und sich gleichzeitig klar von Greenwashing abzugrenzen? Dieser Frage gehen aktuell Annett Bergk, Prof. Dr. Alexander Güttler und Prof. Dr. Christopher Morasch vom Institut für Journalismus und Public Relations der Westfälischen Hochschule im Rahmen einer Studie nach. Das „PR-Journal“ als Medienpartner ruft ebenfalls zur Teilnahme auf.

Greenwashing, d.h. einen falschen Eindruck zu vermitteln oder falsche Informationen bereitzustellen über die Umweltbemühungen eines Produkts oder Unternehmens, ist in der Wirtschaftswelt weit verbreitet. Dem gegenüber steht die integre Absicht der Nachhaltigkeitskommunikation, bei der Organisationen sowohl Klima als auch Umwelt „Gutes tun“ und anschließend darüber reden wollen. 

Ihre Stimme ist in dieser wichtigen Diskussion entscheidend, denn durch Ihre Teilnahme an der kurzen Umfrage tragen Sie zu einem tieferen Verständnis von Nachhaltigkeitskommunikation und Greenwashing bei und helfen, mehr Transparenz zu ethischen und unethischen Umweltbehauptungen innerhalb der Kommunikationsbranche zu schaffen.

Hier gelangen Sie zu der Umfrage, die ca. 3-5 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch nehmen wird. 

Über die Forscher:innen

Annett Bergk berät als Inhaberin der Agentur EINFACHkommunikation kleine und mittelständische Unternehmen in den Themen Strategische Kommunikation, Grafikdesign und Redaktion und ist als Dozentin an der Westfälischen Hochschule tätig.

Prof. Dr. Alexander Güttler ist Gründer und CEO der Kommunikationsberatung komm.passion, die er 2023 ins internationale Team Farner integrierte. Der promovierte Fernsehjournalist, Marketingkaufmann und langjährige Leiter Unternehmenskommunikation hat zahlreiche erfolgreiche Kampagnen für namhafte Kunden realisiert. Neben seiner Tätigkeit bei komm.passion engagiert sich Güttler als Honorarprofessor an der Westfälischen Hochschule, wo er Studierende im Bereich Public Relations unterrichtet und wertvolles Praxiswissen vermittelt.

Prof. Dr. Christopher Morasch ist Professor für Public Relations im Fachbereich Informatik und Kommunikation der Westfälischen Hochschule, sowie Gründer und Geschäftsführer der digitell.me GmbH, ein auf Umfragen spezialisiertes Softwareunternehmen. Zuvor war der Betriebswirtschaftler mehr als 15 Jahre lang in leitenden Funktionen in den Bereichen Martech und Online-Marktforschung in Deutschland und Großbritannien tätig. Er promovierte am Lehrstuhl für E-Business, der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

Themen

×