Visueller Content

Was ist das eigentlich: Visueller Content? Nun ja, eigentlich fast alles. Sogar Schrift. Kann man ja sehen. Ist ja visuell … Aber es geht natürlich darum, einen Inhalt gut zu visualisieren. Begreifbar und greifbar zu machen. Und das wiederum sollte Ziel einer jeden Marke sein: Machen Sie Ihre Markenbotschaft greifbar! Das könnte man einfach so sagen und stehen lassen. Aber ich will mal nicht so sein und ein paar konkrete Tipps mit auf den Weg geben.

Alles darf, nichts muss: Was gehört wirklich auf eine Visitenkarte?

Eine Visitenkarte ohne Telefonummer? Wahnsinn! Eine Visitenkarte mit QR-Code? Unnötig! Eine Visitenkarte ohne Mailadresse? Geschäftsschädigend! Wenn es um das Thema Visitenkarte geht, begegnen wir oft sehr (sehr sehr sehr) traditionellen Vorstellungen – die allerdings an vielen Stellen gar nicht dem Unternehmen oder der heutigen Arbeitswelt entsprechen.

Wir präsentieren: gute Präsentationen!

Ein Publikum, das auf die Präsentationsfolien schaut statt auf das eigene Handy. Aufmerksam zuhört, Fragen stellt und im Idealfall auch etwas von der Präsentation mitnimmt. Hach, wäre das schön! Mit unseren zehn Tipps für bessere PowerPoint-Präsentationen kommt dieser Traum deutlich näher.

So sehen PowerPoint Präsentationen 2020 aus

Ob Pitchpräsentation oder interne Teamschulung: Wenn PowerPoint-Präsentationen gut gemacht sind, kommen sie auch gut an. Aber was heißt denn eigentlich “gut gemacht”? Für den Start in ein präsentationsstarkes Jahr haben wir uns die neuen Funktionen von PowerPoint angesehen – und erlauben uns eine kleine Trendprognose für 2020.

Ein Programmheft ist ein Programmheft ist noch viel mehr

Anlässlich des 20. Jubiläums von best practice consulting durften wir ein Programmheft gestalten, das gleichzeitig auch ein Rückblick auf die vergangenen und Ausblick auf die nächsten zwanzig Jahre ist. Passend zum authentischen und persönlichen Auftritt des Unternehmens spielen dabei Bilder eine entscheidende Rolle – sowohl vom Team als auch inspirierende Moodbilder.

Schöner die Stifte nie schwingen

Es begab sich aber zu der Zeit, dass viele Menschen der modernen Geschäftswelt das analoge Briefpapier der elektronischen Grußmail vorzogen … Es ist doch so: Das leichte Verkrampfen der Hand gehört zum besonderen Zauber der Vorweihnachtszeit und verdeutlicht uns umso eindrücklicher, wie selten wir heute noch zum Stift greifen.

Weihnachtsbrief vs. Weihnachtsmail

Die Post hat schon wieder die Portokosten erhöht. Weihnachtskarten landen doch sowieso direkt im Müll. Und überhaupt: Der Regenwald! Besonders in Unternehmen, die sich mit dem Thema Digitalisierung auseinandersetzen, steht die Weihnachtspost auf dem Prüfstand: Kann ein digital ausgerichtetes Unternehmen überhaupt glaubwürdig etwas so traditionelles wie Grußkarten verschicken?

Themen

×