AHB Ausstellung in der Najib Gallery

Die Künstlerin Annett Bergk präsentiert vom 1. Oktober bis zum 31. Dezember 2021 in Najib Gallery in Hamburg wechselnde Porträts von Menschen aus aller Welt. „Ich freue mich mit Inhaber Najib P. Burgai einen verlässlichen und engagierten Partner gefunden zu haben“, sagt Bergk. „Es wird so ganz anders als die bisherigen Ausstellungen, die wir unter der Marke AHB umgesetzt haben.“

Sonderausstellung im Auswanderermuseum BallinStadt: Porträts „Hamburger Persönlichkeiten“

Die Hamburger Künstlerin Annett Bergk präsentiert vom 10. Juli bis 15. August 2021 im Auswanderermuseum BallinStadt rund 20 Porträts von „Hamburger“ Persönlichkeiten – darunter Helmut Schmidt, Hans Albers, Otto Waalkes, Heidi Kabel, Ina Müller, Monica Lierhaus, „Aale Dieter“ und natürlich auch Albert Ballin. Die Bilder wurden extra für eine gemeinsame Charity-Aktion zugunsten von CARE Deutschland angefertigt.

AHB Ausstellung im BallinStadt Museum zugunsten von CARE Deutschland

Ich freue mich ganz besonders, zur ersten AHB Ausstellung ins Auswanderermuseum BallinStadt Hamburg einladen zu dürfen. Vom 10. Juli bis zum 15. August werden dort Porträts von „Hamburger Persönlichkeiten“ zu sehen sein – darunter Helmut Schmidt, Otto Waalkes, Heidi Kabel, Ina Müller, Monica Lierhaus, „Aale Dieter“ und natürlich auch Albert Ballin.

Wie schmeckt Glück?

Abstand halten und doch zusammen rücken – in diesem Jahr läuft vieles anders. Vor allem läuft‘s in der Küche heißer denn je. Die Hamburger Manufaktur 1001 Gewürze startet deshalb im Herbst eine „pikante“ Promotion-Aktion: eine Limited Edition für den guten Zweck. EINFACHkommunikation unterstützt pro bono – von Konzeption über Redaktion bis hin zu Grafik. Paula Slomian hat mit Inhaberin Katharina Wilck über die Idee hinter #glücksgeschmack gesprochen.

„Ich würde es sehr bedauern, wenn man nur noch auf Online setzen würde“

Hochschulen, Akademien und Seminaranbieter mussten im März 2020 die Türen schließen. Fünf Monate später nun scheinen sich die Rollläden wieder zu öffnen. Es wird kräftig durchgelüftet. Es soll weiter gehen. Annett Bergk hat mit Nicole von Aspern, Geschäftsführerin bei der MW Media Workshop GmbH, einem Anbieter beruflicher Weiterbildung mit Sitz in Hamburg, gesprochen und sie zu den vergangenen Wochen und künftigen Plänen befragt.

Motivierendes erstes Off-Site des Digital Kindergarten

Der „Digital Kindergarten“ geht 2020 in die vierte Runde und verlängert die Kommunikation seiner großen Konferenz im Sommer mithilfe von „Off-Sites“ über das ganze Jahr. Die erste dieser kleineren Tagungen beschäftigte sich am 29. Januar mit dem Trendthema „Podcast“. Das Kommunikationsmittel der Stunde scheint den Unternehmensblog in seiner Popularität ablösen zu wollen – jeder macht plötzlich einen. Aber: Muss das denn eigentlich sein? Müssen Kommunikatoren und Kommunikatorinnen nun auch noch Audio-Expertise aufbauen?

Zielgruppenaffinititini … Was?

Prof. Dr. Lévy-Tödter lud EINFACHkommunikation Geschäftsführerin Annett Bergk am 26. April als Gastrednerin an die FOM Hochschule für Oekonomie und Management Hamburg ein. Im Rahmen der Vorlesung „Kommunikationspolitik“ erklärte sie, wie Informationen zielgruppenaffin zu gestalten sind.

BeSeaside

Unser Kunde BeSeaside entfaltet seine volle Kraft im Individuellen – die Freiheit und Weite der persönlichen Gedanken, Sehnsüchte und Ideen spürt jeder auf seine eigene Art und Weise. Was sie alle vereint, ist die Verbundenheit zur Küste. BeSeaside ist gemacht für Meermenschen: Vom Gründer und seiner Familie, über die Tischlerei und Partner bis hin zu den Kunden. BeSeaside erzählt ihre Geschichten von Aufbruch und Heimkehr, Schiffbruch und Rettung, Sturm und Sonnenschein. www.beseaside.de

Otto Dörner

Die OTTO DÖRNER Gruppe ist eines der führenden privaten Unternehmen in den Bereichen Entsorgung, Wertstoffhandel, Kies und Sand sowie Deponien und Bodensanierung. 1925 als kleines Fuhrunternehmen in Wedel bei Hamburg gegründet, trieb Horst Dörner, Sohn des Firmengründers Otto Dörner, nach seinem Eintritt in das väterliche Unternehmen Anfang der 60er-Jahre das Wachstum des Unternehmens rasch voran.

Themen

×