Termin mit Thorsten Troge: Wie PR-Professionals zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen beitragen können

Wie viel Kenntnis des deutschen Rechts brauchen professionell Kommunizierende heute? Natürlich: Es kommt darauf an. Aber gerade in Zeiten, in denen Unternehmensentscheidungen immer auch Kommunikationsentscheidungen mit sich bringen, in denen unternehmensweit nach Kommunikationsunterstützung durch Corporate Influencer gesucht wird und Wohnzimmer plötzlich zu Büroräumen werden – gerade dann müssen sich auch PR-Professionals verstärkt mit Rechtsthemen beschäftigen. In unserer Interview-Reihe spricht Annett Bergk daher ab sofort monatlich mit Thorsten Troge, Partner bei der internationalen Full-Service-Kanzlei Taylor Wessing, über Themen der Unternehmenskommunikation in Verbindung mit den rechtlichen Rahmenbedingungen.

Zertifiziert: Wie FleishmanHillard für Krisenfälle aufgestellt ist

Seit nunmehr zwei Monaten breitet sich das Corona-Virus inzwischen schon in Deutschland aus. Um dem Ausbruch entgegenzuwirken, muss sich jeder einschränken: Das Freizeitangebot ist stark limitiert, soziale Kontakte müssen auf ein Minimum reduziert werden und wenn möglich, wird sich in den eigenen vier Wänden aufgehalten. Doch nicht nur Privatpersonen leiden unter der Pandemie. Gerade Unternehmen und anderweitige Organisationen haben zurzeit mit schwerwiegenden Restriktionen zu leben. Restriktionen, die rasend schnell zu handfesten Krisen führen. Bennet von der Laden und Annett Bergk sprachen dazu mit Volker Pulskamp, Head of Corporate Communications bei FleishmanHillard und Crisis Lead Germany.

„PR-Berater müssen mit Fehlern umgehen können“

Inspiriert vom Denver Clan wollte Alexandra Groß eigentlich schon immer PR-Managerin werden. Heute möchte die Stellvertretende Präsidentin der Gesellschaft Public Relations Agenturen (GPRA) und Vorständin bei Fink & Fuchs nichts anderes mehr machen. Sie liebt die unterschiedlichen Projekte, die Abwechslung zwischen strategischer und operativer Arbeit. Doch ist es nicht gerade diese Abwechslung, die Vielseitigkeit im Agentur-Job, die ein erhöhtes Fehleraufkommen mit sich bringt? Und wie wird damit umgegangen? Gina Cimiotti, ehemaliges Vorstandsmitglied des LPRS und Studentin des Master Communication Management an der Universität Leipzig, und Annett Bergk, Redakteurin des PR-Journals, haben nachgefragt.

Digital Kindergarten sorgt für Inspiration und echte Erlebbarkeit

Schon wieder der Kaminski. Was hat er sich denn nun schon wieder ausgedacht? Mit dem „Digital Kindergarten“ am 7. Juni in Hamburg will der Geschäftsführer der Agentur achtung! „die Zukunft spielerisch begreifbar machen“. Aber: Warum? Ist das die Aufgabe einer PR-Agentur? Muss das der Kommunikationsmanager leisten? Ist es wegen dieser Digitalisierung?

Social Media Week in Hamburg

Auch in diesem Jahr freuen wir uns wieder auf die Social Media Week Hamburg. Die Konferenz findet 2018 bereits zum siebten Mal statt – vom 28. Februar bis zum 2. März. Und vielleicht sehen wir das eine oder andere bekannte Gesicht?

Detego

Sie sind unvermeidlich. Sie bieten Chancen. Und dennoch werden sie oft gefürchtet: Veränderungen. Das Ziel unseres Kunden Detego ist es, Veränderungen für Unternehmer, Führungskräfte und Mitarbeiter greifbar zu machen. Dabei entdeckt das Team oft großes Potenzial für mehr Produktivität und persönliche Entwicklung. Zusammen mit ihren Kunden initiieren und planen sie Veränderungen – und setzen sie erfolgreich um. www.detego.eu

Digitalisierungsallianz

Als Allianz schafft es die Digitalisierungsallianz, für jede Anforderung die passenden Experten zur Seite zu stellen. Die Kunden profitieren von unterschiedlichen Stärken und Spezialisierungen. Die Management- und Unternehmensberater von Tisson & Company und Detego verfügen über jahrzehntelange Erfahrung und kennen keinen Tellerrand. Sie arbeiten nach dem MOVE-Prinzip. Denn, wer Veränderungen meistern will, muss verschiedene Schrauben neu einstellen und festziehen: Methodik, Organisation, Verhalten und Einstellungen. Die Digitalisierungsallianz führt Wesentliches zusammen. Damit Unternehmen zukunftsfähig werden. www.digitalisierungsallianz.de

Wir laden ein: #FOMPreneurs am 6. April

Am 6. April laden Prof. Dr. Magdalène Lévy-Tödter, Prof. Dr. Per Christiansen, Paula Slomian und Annett Bergk zum ersten #FOMPreneurs-Forum – eine Plattform für praktische Fragen zur Gründung eines Startups im norddeutschen Raum. Wir als Initiatoren freuen uns besonders auf unsere Workshop-Leiter und Referenten, die wir gewinnen konnten. Und ein bisschen freuen wir uns natürlich auch über die Plakate und Flyer, die sich rund um die Hamburger FOM Hochschule tummeln.

Themen

×