Komplexe Themen, fokussierte Webseite: Relaunch von tisson.com

Ein digitaler Auftritt für ein Unternehmen, dass sich komplett dem Thema Digitalisierung verschrieben hat: Bei dieser Herausforderung konnten wir natürlich nicht „Nein“ sagen. Für die Tisson & Company haben wir eine Website entwickelt, die bewusst inhaltlich komplexe Themen wie Digitale Strategien und Geschäftsmodelle, Servicezentrierte Organisationen oder IT Financial Management übersichtlich zusammenfasst.  

Füße hoch und zusehen: Mein WordPress ist ein Postfach

Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe von Websites, über die auch – nun ja – grafisch und technisch weniger affine Anwender professionelle, responsive und ansprechend aussehende E-Mail-Newsletter verschicken können. Einfacher kann es gar nicht gehen? Kann es doch. Mit dem Plug-In MailPoet wird die WordPress-Seite selbst zum Postfach: Newsletter können direkt auf der Website gestaltet, geschrieben und verschickt werden. Da ich an dieser Stelle mit ungläubigem Staunen rechne, hier eine kurze Vorstellung der Features.

PS: Ich liebe deine E-Mail-Signatur

Am Ende der meisten beruflichen E-Mails stehen wenig aufregende Vertraulichkeitshinweise, Adressdetails und Steuernummern. Die Bitte, vor dem Ausdrucken der E-Mail über das Thema Nachhaltigkeit nachzudenken, wirkt da schon fast wie ein kreatives Leuchtturmsignal. Deswegen plädieren wir dafür, die E-Mail-Signatur effizienter zu nutzen – und haben direkt drei Vorschläge vorbereitet.

Backups von WordPress: Mehr als ein Klick

Ob Selbstständige, mittelständisches Unternehmen oder globaler Player: In einem beruflichen Umfeld teilen wir alle die gleiche Horrorvorstellung der verschwundenen oder korrumpierten Website. Gestern war alles noch in Ordnung, heute tritt ein Fehler nach dem anderen auf. Das Zauberwort „Backup“ verspricht Rettung vor diesem Szenario – allerdings nur dann, wenn das Backup korrekt erstellt wird. Das heißt, es sollten nicht nur die Daten, sondern auch die Datenbank regelmäßig gesichert werden – denn nur dann ist ein umfangreiches Wiederherstellen der Seite überhaupt möglich.

PNG, JPG, WTF? Die unterschiedlichen Bildformate im Überblick

„Kannst du mir mal ein Bild schicken?“ Ja. Nein. Aber von Anfang an. Bei TIFF, JPG und PNG handelt es sich – ganz grob gesagt – um Normen für die elektronische Darstellung von Bildern. Ähnlich wie die DIN-Angaben von Papiergrößen sind alle drei Bildformate von der internationalen Organisation für Normung – ISO – zertifiziert. Wer mit Grafikdateien – egal ob online oder offline – arbeitet, wird mit allen drei Formaten schon mal in Berührung gekommen sein.

Microsite zum Fachbuch Influencer Relations

Noch bevor die Leser es druckfrisch in den Händen halten können, setzt EINFACHkommunikation für das Fachbuch „Influencer Relations – Marketing und PR mit digitalen Meinungsführern“ eine eigene Microsite um. Denn, um ein Buch bekannt zu machen, das sich mit (vorrangig) digitaler Multi-Channel-Kommunikation befasst, kann man es nicht „nur“ beim Print-Werk belassen.

White-Hat-Hacker: Wir sind die Guten.

Ja, erst vor kurzem habe ich mich als White-Hat-Hacker geoutet. Aber: What the …? Ganz einfach: Wir sind die Guten. Die, die in die Tasten hauen und aus „diesem Internetz“ immer noch ein bisschen mehr Infos rausbekommen. Mit Auftrag. Ohne böse Hintergedanken. Aber mit erhobenem Zeigefinger. So, wie das die Guten eben immer machen.

Enterprise Service Management und der CIO

Annett Bergk: IT Service Management entwickelt sich zum Enterprise Service Management. Was kann die Unternehmensorganisation von der IT lernen? Dr. Thomas Mendel: Wenn wir ehrlich sind, wurde die IT jahrelang belächelt, wenn es um Geschäftsprozesse ging. Das hat sich nachweislich in den letzten Jahren geändert – ITIL hat daran einen maßgeblichen Anteil. Nun erkennen auch andere Geschäftseinheiten an, dass in der IT Arbeit geleistet wurde, die sie so nicht abzubilden in der Lage sind. Ob Shared Services oder auch im Bereich Personal: Jetzt ist Automatisierung der Schlüssel zum Erfolg.

Themen

×