Interviews auf den Punkt führen

„Na, dann erzählen Sie doch mal!“ Wenn es etwas gibt, womit Interviews nicht anfangen sollten, dann ist es dieser Satz. Dass ein gutes Interview nur von guten Antworten abhängt, ist aus unserer Sicht ein Irrglaube. Gute Antworten erfordern gute Fragen – und diese zur richtigen Zeit und in der richtigen Formulierung stellen zu können, braucht Übung. Die haben wir zum Glück: In unseren Interviews greifen wir nicht nur auf unser Medientraining, sondern auch auf unsere jahrelange Erfahrung als Redakteurinnen des PR-Journals zurück.

Lies mal!

Das DeutscheSchauSpielHaus Hamburg veranstaltete im Juni eine Lesestunde der besonderen Art: Zwischen Bühnenbildern und Farbklecksen lasen Schauspieler wie Ute Hannig und Jan-Peter Kampwirth aus Kinderbüchern vor, mit denen sie selbst groß geworden sind. Durch die Benefizveranstaltung erfüllte sich für 473 Schüler ihr ganz persönlicher Buchwunsch.

DPRG Zukunftsforum verlangt nach wertvoller Kommunikation

Wertedebatten leiden oft daran, dass sie zu abstrakt oder zu pauschal geführt werden. Unbestritten jedoch bleibt die Wichtigkeit klarer Wertvorstellungen, deren Vermittlung und Weiterentwicklung – insbesondere in unseren ach so dynamischen, digitalen Zeiten. Und welche Rolle müssen dabei Berufsverbände spielen? Darüber diskutieren die 230 Teilnehmer beim vierten Zukunftsforum der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG), das am 28. und 29. Juni erstmals in Hamburg stattfindet.

Das perfekte Blogger-Briefing: Roundtable holt Marke, Agentur und Influencer an einen Tisch

Viele Blogger-Kooperationen scheitern an der Kommunikation. Das Netzwerk BLOGGER@WORK ergreift die Initiative und bringt erstmals Vertreter aller beteiligten Akteure – Unternehmen, Agenturen und Blogger – zusammen. EINFACHkommunikation hat die insgesamt 24 Teilnehmer des ersten BLOGGER@WORK Roundtables bei der gemeinsamen Erarbeitung eines Leitfadens für ein umfassendes und effektives Blogger-Briefing unterstützt.

Digital Kindergarten sorgt für Inspiration und echte Erlebbarkeit

Schon wieder der Kaminski. Was hat er sich denn nun schon wieder ausgedacht? Mit dem „Digital Kindergarten“ am 7. Juni in Hamburg will der Geschäftsführer der Agentur achtung! „die Zukunft spielerisch begreifbar machen“. Aber: Warum? Ist das die Aufgabe einer PR-Agentur? Muss das der Kommunikationsmanager leisten? Ist es wegen dieser Digitalisierung?

Ein Tag in Leipzig: Refresh, Günter-Thiele-Preis und LPRS Forum 2018

Am Puls der Zeit bleiben, neue Impulse erhalten, Wissen auffrischen – das Ziel scheint angesichts der Themenvielfalt beim Refresh der Universität Leipzig fast schon ambitioniert. Der 4. Mai ist von morgens bis abends durchgetaktet. „Die Veranstaltung findet in dieser Form zum zweiten Mal statt“, erklärt Ansgar Zerfaß, Professor für Strategische Kommunikation. „Wir wollen mithilfe eines Querschnitts aus der aktuellen Forschung einen Ausblick wagen.“ Wo also liegen künftige Themenfelder? Vor welchen potentiellen Herausforderungen steht die Praxis?

Baustellen-Meeting

Kreischende Metallsägen, dumpfes Hämmern, hemdsärmelige Kommentare – ein Kundentermin der anderen Art. Wir erleben mit dem Hamburger Teehandelskontor Sturm hautnah, wie in der Hansestadt ein neues Einkaufsjuwel entsteht.

Social Media Week in Hamburg

Auch in diesem Jahr freuen wir uns wieder auf die Social Media Week Hamburg. Die Konferenz findet 2018 bereits zum siebten Mal statt – vom 28. Februar bis zum 2. März. Und vielleicht sehen wir das eine oder andere bekannte Gesicht?

Vom hohen Anspruch an die Wirtschaftskommunikation

Die Wirtschaft ist – und darin ähnelt sie der Politik – für viele Bürger ein nur schwer zu begreifendes und sehr komplexes Thema. Was, offen gesagt, fatal ist. Denn die Bevölkerung wird für die Wirtschaft vor dem Hintergrund eingeforderter gesellschaftlicher Werte und sozialverträglicher Geschäftsgebaren immer wichtiger. Helfen kann hier nur die Kommunikation. Aber wird die Rechnung ohne die Digitalisierung und den Medienwandel gemacht? Was Wirtschaftskommunikation wirklich für die Wirtschaft, für die Menschen und für die Gesellschaft tun kann, dieser Frage sind Claudia Mast, Klaus Spachmann und Katherina Georg in ihrem aktuellen Buch nachgegangen.

Themen

×