Von der Sprechstunde zu e-Health und m-Health: Digitale Transformation in der Gesundheitsbranche

5. Februar 2021 EINFACHkommunikation

Transformation schlägt Tradition – das trifft langsam aber sicher auf alle Branchen zu. Besonders spannende Entwicklungen verfolgen wir vor allem in der Healthcare-Branche: Zwischen innovativer Gesetzgebung und dringendem Nachholbedarf (auch beschleunigt durch die Covid-19-Pandemie) wird der Gesundheitsmarkt in Deutschland aktuell zum Vorreiter beim Thema Digitalisierung.

Apps auf Rezept

Mit einer App die regelmäßige Einnahme von Medikamenten überprüfen oder per Videochat mit einem Ernährungsexperten sprechen: Für viele Patienten – besonders mit chronischen Krankheiten – gehört die Nutzung digitaler Tools bereits ganz selbstverständlich zum Alltag. Für die Anbieter von digitalen Gesundheitslösungen war die Erstattung dieser Leistungen durch gesetzliche Krankenversicherungen aber gleichzeitig lange eine Herausforderung.

Das Gesetz für eine bessere Versorgung durch Digitalisierung und Innovation (kurz Digitale-Versorgung-Gesetz, DVG) hat für eine bessere Verknüpfung von analoger und digitaler Gesundheitsversorgungen jetzt einen entscheidenden Grundstein gelegt: Seit Ende 2019 können sich Patienten die Nutzung dieser Angebote offiziell verschreiben und von ihrer Krankenkasse erstatten lassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

DGV ermöglicht Apps auf Rezept, Online-Sprechstunden und sicheres Datennetz.

Patienten, Kostenträger, Bundesregierung – vielseitige Anforderungen und Ansprüche

Die Übernahme solch „digitaler Kosten“ durch die Krankenkassen ist dabei nur eine von mehreren parallel laufenden Entwicklungen, die von der Innovationsförderung durch das Bundesgesundheitsministerium (in Millionenhöhe) bis zur flächendeckenden Nutzung der digitalen Patientenakte reichen.

Diese Transformation kann natürlich nicht ohne die Patienten gelingen: Wie können digitale Angebote in die bestehende Gesundheitsversorgung integriert werden? Und wie kann sichergestellt werden, dass alle digitalen Services individuell, sicher und barrierefrei zugänglich sind? In diesem Prozess spielt die Kommunikation eine entscheidende Rolle.

Durch die langjährige Zusammenarbeit mit unseren Kunden wie Ashfield und Agentamed haben wir umfassende Expertise in der Gesundheitskommunikation und im Pharmamarketing aufgebaut – und freuen uns, mit dieser Kombination aus Fach- und Kommunikationswissen weitere Projekte auf dem Weg in Richtung e-health begleiten zu dürfen.

Wenn Sie auf der Suche nach Unterstützung für die Digitalisierung Ihrer Angebote sind, sprechen Sie uns gerne an – analog oder digital.

Themen

×